Montag, 4. Januar 2016

Kleiner Minion und warme Ohren

 Auf ins neue Jahr..
Zum Start konnte ich über meine freien Tage mal wieder mit Wolle und Nadeln hantieren.
Mein Opfer ist diesmal meine Tochter Franziska.
Sie ist Minions Fan. Irgendwie fangen mir die kleinen Dinger auch an zu gefallen..
Ich habe auf Youtube einen Anleitungsfilm gesehen, 
wie man aus einem leeren Ü-Ei ein Amiguri häkeln kann.
Mein Prototyp sieht gar nicht mal so schlecht aus, oder?


 Dann hat sie mich gefragt, ob ich immer noch ab und zu stricke.
Natürlich mache ich dieses Hobby immer noch sehr gerne.
Sie hätte sehr gerne eine Mütze für den Winter.
Sie verträgt das Material der offiziellen Postmütze nich.
Daher habe ich ihr eine in den PTT Farben gestrickt die sie verträgt.



Ich wünsche euch einen wollig warmen Januar
Eure

Kommentare:

  1. oh so cool, der Minion sieht ja klasse aus. Habe gerade letzte Woche das erste Mal den Film gesehen, sind echt witzige kleine Dinger.

    Deine gestrickte Mütze fühlt sich bestimmt kuschelweich an.

    Aah, jetzt weiss ich auch, wieso mir unsere neue Paketbotin gleich sympathisch war. Sie hat die selbe aufgestellte, freundliche Art wie Mama ;o)

    Herzliche Grüsse
    Esti

    AntwortenLöschen
  2. So cool der kleine Minion!!! Und die Mütze gefällt mir total gut!
    Deine Tochter gleicht Dir aufs Haar, meine Liebe :-)

    Ich drück Dich!
    chutz

    AntwortenLöschen
  3. Hallihallo. Ui den Anleitungsfilm für den Miniom muss ich mir unbedingt auch noch reinziehn. Der ist ja zuckersüss - mein Patenkind ist auch total begeistert von den kleinen Banenliebehabern :-)

    Die Mütze ist Dir auch super gelungen. Gut, dass Mama gerne strickt ;-)

    Ganz liebe Grüsse und hoffentlich bis bald
    Daniela

    AntwortenLöschen

Vielen Dank das du mich besucht hast. Herzlichst JU